Slider
Slider

Systemische Familientherapie

Die Wahl, systemische Familientherapie als meine fachspezifische Therapieform zu wählen, begründet sich in der möglichen Vielzahl an methodischen Arbeitsweisen. Diese sind geprägt von Kreativität, Flexibilität und vor allem der Neutralität und Wertschätzung gegenüber den Menschen.

Dies bezieht sich auf die sehr unterschiedlichen, relevanten Beziehungs- und Lebenskonzepte von Menschen, und der Grundannahme, dass jeder Mensch Experte seiner selbst ist und somit auch die Fähigkeiten (Ressourcen) in sich trägt, die Lösung seines Problems, seiner Herausforderung letztlich selbst zu lösen.

Ich sehe mich als Expertin für die Begleitung des therapeutischen Prozesses (Kommunikationsprozesses) und sehe meine Aufgabe darin, sie dabei zu unterstützen, ihr Ziel zu erreichen.

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Ich arbeite im Einzel-, Paar-, oder Familiensetting zu folgenden Themenbereichen:
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Depressionen
  • Burnout (Prophylaxe)
  • Lebenskrisen
  • Psychosomatik
  • Psychiatrische Erkrankungen
  • Angehörigenarbeit
  • Trauer
  • Probleme in Beziehung / Ehe / Partnerschaft
  • Selbsterfahrung
  • Überlastung, Überforderung